• RSS Newsfeed
  • English

ARBOTAX™

Baumwert auf Mausklick – Neue Version 2.3

arbotax_3.jpgWas ist ein Baum wert? Wie berechnen sich Teilschäden? Das sind die Fragen mit denen sich Gutachter und Gerichte oft auseinander setzen müssen. Die häufigsten Ursachen für eine Bewertung von Bäumen oder Hölzern sind Anfahrschäden, Vandalismus und unerlaubte Fällungen. Mit ARBOTAX™ sparen Sie wertvolle Zeit und errechnen Gehölzwerte und Teilschäden im Handumdrehen. ARBOTAX™ wird regelmäßig aktualisiert und an die FLL-Richtlinien angepasst. 

Anwendungen

  • Baumwert- und Baumschadensberechnung
  • Bestimmung durch die Methode Koch = FLL Gehölzwerte 2002

Vorteile

  • Übersichtliches Formularprogramm
  • Leichte Handhabung
  • Schnelle Resultate
  • Ausdruckfähiges Gutachten
  • Zinsfuß und Währung wählbar

Gehölzwertermittlung mit der Methode Koch

Die Methode Koch ist seit Jahren die höchstrichterlich anerkannte Grundlage für die Gehölzwertermittlung. Helge Breloer hat das Bewertungsformular für die Gehölzwertermittlung sowie die Teilschadenermittlung auf jeweils eine Seite zusammengefasst.

Übernehmen Sie aus den eingearbeiteten Gehölzwert-Tabellen die entsprechenden Werte und passen Sie diese an die Gegebenheiten nach Methode Koch individuell an. Sie haben stets den Überblick und volle Kontrolle über Ihr Formular. Sie können das Formular ausdrucken oder es direkt in Ihre Textverarbeitung einbinden.

Neue Rechtsprechung des BGH

Durch das Walnussbaumurteil des BGH vom 27. 1. 2006 (V ZR 46/05) hat sich die bisherige Berechnung der Teilschäden an Bäumen geändert. Die Ersatzfähigkeit eines Teilschadens hängt in Zukunft davon ab, dass in der Begründung nachvollziehbar auf die Wertminderug des Grundstücks und nicht nur auf die Wertminderung des Baumes selbst abgestellt wird. Nach der neuen Rechtsprechung des BGH bleiben bei der Teilschadenberechnung drei Positionen anerkannt:

  • Funktionsverlust
  • Kosten der Sofortmaßnahmen
  • Kosten der Nachsorge

Die Berechnung eines speziellen Risikos hat der BGH abgelehnt, wobei er zur Verkürzung der Reststandzeit festgestellt hat: "Die beschädigungsbedingt geringere Restlebensdauer eines Gehölzes führt für sich genommen nicht zu einer Wertminderung des Grundstücks."

 

ue_weitereinfos.gif

Weitere Informationen zur Methode Koch finden Sie auf der Website von Helge Breloer.

www.methodekoch.de

FAQ ARBOTAX™

ue_literatur.gif

Buchtipp

In ihrem Buch „Was ist mein Baum wert? Ein Ratgeber für Bürger.“ erläutert Helge Breloer sehr anschaulich die Grundlagen des Verfahrens und zeigt Berechnungsbeispiele.

  • Was ist mein Baum wert? Ein Ratgeber für Bürger.

    Helge Breloer (2002)
    136 Seiten - Thalacker-Verlag, ISBN: 3878151438

Weiterführende Literatur

  • Der Richter und die Sachverständigen

    Breloer, H.
    Der Sachverständige - DS 5/2007, 139 ff
  • Methode Koch heute

    Breloer, H.
    AFZ-Der Wald 12/2007, 641
  • Methode Koch aus der Sicht des Richters

    Breloer, H.
    PRO BAUM 2/2007, 26
  • Vom Baumwert zum Grundstückswert

    Breloer, H.
    BaumZeitung 3/2007, 40